Nachmittagsangebot an der Albanischule

 

Mit dem Schuljahr 2012/2013 begann an der Albanischule die Kooperation mit dem Kinderhaus e. V. als freiem Jugendhilfeträger für ein Nachmittagsangebot im Rahmen der offenen Ganztagsgrundschule.

Jeweils zu Beginn des Schuljahrs entscheiden die Erziehungsberechtigten, ob ihr Kind nach dem Unterricht an dem zusätzlichen, freiwilligen Nachmittagsangebot teilnehmen soll.

Der Kinderhaus e. V. übernimmt dann die Betreuung. Inhalte sind Verpflegung, Betreuung der Hausaufgaben und Freizeitgestaltung.

Für das Mittagessen fallen je Mahlzeit Kosten an, die mit Nachweis ermäßigt werden können. Ab dem 3. zahlenden Geschwisterkind werden zudem 50% Rabatt gewährt.

Pädagogisch beachtenswert ist die Förderung und Eröffnung von Lernchancen. Die Lernkultur verändert sich. Soziales Lernen über verschiedene Altersgruppen hinweg und Partizipation werden ermöglicht. Das Nachmittagsangebot trägt mithilfe von qualifiziertem Personal zur kreativen Freizeitgestaltung bei.

Eine pädagogische Fachkraft als Koordinatorin gewährleistet eine qualifizierte Arbeit. Sie wird von mehreren Kräften mit pädagogischem Hintergrund unterstützt.

Das Nachmittagsangebot richtet sich besonders an die Bedürfnisse berufstätiger und alleinerziehender Erziehungsberechtigter.

Die Kinder sind im Nachmittagsangebot in guten Händen. Sie nehmen insgesamt gerne daran teil, da sie die Möglichkeit haben, hier ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Im Nachmittagsangebot werden Freunde gefunden und die Kinder können mit diesen zusammen sein. Sie lernen viel Neues kennen und üben die deutsche Sprache. Die Erziehungsberechtigten haben gleichzeitig durch das Nachmittagsangebot mehr Zeit für anderes.